Unsere Geschichte

Der Ursprung des Transportunternehmens Zerges lag bereits zur Zeit der Pferdefuhrwerke. Damals fuhr Ur-Großvater Karl Zerges Bier und andere Güter mit der Pferdekutsche aus. 1972 wurde der Fuhrbetrieb dann professionalisiert und von der zweiten Generation, den Brüdern Karl-Dieter und Peter Zerges, erstmals als Firma eingetragen.  1989 stieg mit Jens Zerges die dritte Generation in die Firma ein und das Unternehmen wurde fortan als GmbH geführt: Peter Zerges GmbH.

Bis heute ist das Unternehmen ein familiengeführtes Unternehmen. Neben Jens Zerges als Geschäftsführer werden die Geschäfte von Schwester Christiane Wißmer Geb. Zerges, zuständig für Finanzen und Schwager Kay Wißmer, zuständig für Disposition, geführt. Die vierte Generation steht bereits in den Startlöchern – Jörn Zerges erlernt das Geschäft von der Pike auf und fährt seit dem Abschluß der Ausbildung zum Speditionskaufmann LKW.

Fuhrmannseid

Der Wortlaut des Eides in der Fuhrmann-Zunft im Jahr 1691.

Ich schwöre einen Eid zu Gott,
dass ich das Gut,
das mir zu fahren aufgeladen wird,
für billigmässige Belohnung dahin fahren,
treulich verwahren und redlich überliefern will,
kein Stück verfahren oder irgend anderswo
hinbringen als mir aufgegeben ist,
was mir etwa an Geld und Wechseln
zurück zubringen gereicht wird,
aufrichtig und ohne einzige Hinterhaltung
überreichen und mich in allen so betragen will,
wie einem redlichen, aufrichtigen
und getreuem Fuhrmann gebührt.

Unsere Fahrer

Tradition ist etwas Wichtiges. Noch wichtiger ist es, ein Familienunternehmen erfolgreich in die Zukunft zu führen. Dabei kommt es nicht nur auf die Unternehmensführung an sondern auch auf die Mannschaft. Unsere Fahrer zeichnen sich aus durch langjährige Unternehmenszugehörigkeit, den insgesamt familiären Umgang mit- und untereinander, ihre fundierte Ausbildung, ... kurzum unsere Fahrer sind tolle Kerle – auf die immer Verlass ist. Wir sind stolz auf unsere Mannschaft!